Künstliche Intelligenz

GPT-4o vs. GPT-4: Welches Modell ist besser?

Felix Zink
Felix Zink

In der rasanten Welt der Künstlichen Intelligenz haben sich Sprachmodelle zu einem zentralen Werkzeug entwickelt, das viele Aspekte unseres Lebens beeinflusst. OpenAI ist ein führender Akteur in diesem Bereich und hat mit seinen GPT-Modellen immer wieder neue Maßstäbe gesetzt. Mit der Einführung des neuen Modells GPT-4o am 13. Mai 2024 wird diese Entwicklung fortgesetzt. Doch wie unterscheidet sich GPT-4o von seinem Vorgänger, dem beliebten GPT-4, und welches Modell ist besser? In diesem Artikel werfen wir einen detaillierten Blick auf die Unterschiede und Verbesserungen, die GPT-4o mit sich bringt.

Was ist GPT-4o?

OpenAI hat am 13. Mai 2024 sein neuestes und fortschrittlichstes KI-Modell angekündigt: GPT-4o. Dieses Modell baut auf den Stärken seiner Vorgänger auf und bringt zahlreiche Verbesserungen mit sich. Während GPT-4 bereits als ein Meilenstein in der Entwicklung von Sprachmodellen gilt, setzt GPT-4o neue Maßstäbe in Sachen Leistung und Vielseitigkeit. Hier zunächst ein kleiner Überblick mit den wichtigsten Stats:

Veröffentlichung und Entwicklung

GPT-4o wurde als Nachfolger des GPT-4 Turbo entwickelt, einem Modell, das bereits für seine schnelle und präzise Textgenerierung bekannt war. Die Entwicklung von GPT-4o zielte darauf ab, die bestehenden Schwächen zu beheben und gleichzeitig neue Funktionen zu integrieren. Ein Schwerpunkt lag dabei auf der Verarbeitungsgeschwindigkeit und der Fähigkeit, verschiedene Eingabedaten gleichzeitig zu verarbeiten.

Zusammengefasste Hauptunterschiede GPT-4 vs. GPT-4o

Der größte Unterschied zwischen GPT-4o und GPT-4 liegt in der Multimodalität von GPT-4o. Im Gegensatz zu GPT-4, das hauptsächlich auf Texteingaben spezialisiert ist, kann GPT-4o Text-, Bild- und Toneingaben verarbeiten und entsprechende Ausgaben erzeugen. Dies eröffnet völlig neue Anwendungsmöglichkeiten, da das Modell nicht mehr auf einen Datentyp beschränkt ist.

Ein weiteres herausragendes Merkmal von GPT-4o ist zudem seine Geschwindigkeit. Während GPT-4 oft aufgrund seiner längeren Antwortzeiten kritisiert wurde, bietet GPT-4o entscheidend schnellere Reaktionszeiten. Diese Verbesserung ist besonders in Anwendungen spürbar, die eine schnelle Verarbeitung erfordern, wie beispielsweise in der Echtzeitkommunikation oder bei interaktiven Systemen.

Hauptunterschiede GPT-4 vs. GPT-4o: GPT-4o setzt sich vor allem durch seine Multimodalität (Möglichkeit zur Verarbeitung von Text, Bild und Ton) sowie der deutlich erhöhten Geschwindikeit sowie die erhöhten Ausgabequalität von GPT-4 ab.

Zusätzlich zur verbesserten Geschwindigkeit hat GPT-4o auch eine erhöhte Ausgabequalität. Die Antworten sind nicht nur schneller, sondern auch präziser und grammatikalisch korrekter. Dies ist besonders bei der Verarbeitung komplexer Anfragen und bei mehrsprachigen Aufgaben von Vorteil. GPT-4o kann qualitativ hochwertige Ausgaben in mehreren Sprachen erzeugen, was seine Einsatzmöglichkeiten erweitert und international nutzbar macht.

Insgesamt zeigt sich, dass GPT-4o in vielen Bereichen einen deutlichen Fortschritt gegenüber GPT-4 darstellt. Die Verbesserungen in der Multimodalität, Geschwindigkeit und Ausgabequalität machen es zu einem leistungsfähigen Werkzeug für eine Vielzahl von Anwendungen.

Neue Funktionen und Verbesserungen von GPT-4o

GPT-4o bringt eine Vielzahl neuer Funktionen und Verbesserungen mit sich, die es deutlich von GPT-4 abheben. Diese Weiterentwicklungen machen GPT-4o zu einem noch vielseitigeren und leistungsfähigeren Modell. Hier sind einige der bemerkenswertesten Fortschritte:

Multimodalität: Text-, Bild- und Toneingaben

Der größte Fortschritt von GPT-4o ist seine Multimodalität. Während GPT-4 hauptsächlich auf Texteingaben spezialisiert ist, kann GPT-4o zusätzlich zu Texten auch Bilder und Audiodaten verarbeiten. Dies bedeutet, dass Benutzer jetzt in der Lage sind, komplexe Anfragen zu stellen, die verschiedene Datentypen umfassen, und dennoch präzise und kohärente Antworten zu erhalten. Diese Fähigkeit eröffnet neue Möglichkeiten in Bereichen wie der Bildanalyse, der Verarbeitung natürlicher Sprache in Videos und der Integration von Audioinformationen.

Einzigartiges neuronales Netz

Ein weiteres herausragendes Merkmal von GPT-4o ist die Verwendung eines einzigen neuronalen Netzes für die Verarbeitung verschiedener Arten von Eingabedaten. Im Gegensatz zu seinen Vorgängern, die separate neuronale Netze für unterschiedliche Datentypen verwendeten, kann GPT-4o Hintergrundgeräusche, mehrere Sprecher und emotionale Töne in den Eingabedaten erkennen und in den Ausgabeprozess integrieren. Dies führt zu einer höheren Genauigkeit und Relevanz der generierten Inhalte.

Verbesserte Leistung und Geschwindigkeit

Eine der bedeutendsten Verbesserungen von GPT-4o ist die erhöhte Geschwindigkeit bei der Datenverarbeitung. Eines der größten Mankos von GPT-4 war seine längere Antwortzeit, besonders bei komplexen Aufgaben. GPT-4o löst dieses Problem durch eine optimierte Architektur, die schnellere Reaktionszeiten ermöglicht. Tests haben gezeigt, dass GPT-4o in der Lage ist, Antworten in einem Bruchteil der Zeit zu liefern, die GPT-4 benötigt. Diese Geschwindigkeit ist besonders vorteilhaft für Anwendungen, die Echtzeitantworten erfordern, wie z.B. Chatbots und interaktive Assistenten.

Qualität der Ausgaben

Neben der Geschwindigkeit hat sich auch die Qualität der Ausgaben von GPT-4o erheblich verbessert. Die generierten Antworten sind präziser, grammatikalisch korrekter und stilistisch ansprechender. Dies ist besonders bei der Erstellung von Inhalten in mehreren Sprachen von Vorteil. GPT-4o kann qualitativ hochwertige Texte in verschiedenen Sprachen erzeugen, was die Einsatzmöglichkeiten für internationale Anwendungen erweitert.

Zusammengefasst stellt GPT-4o eine signifikante Weiterentwicklung gegenüber GPT-4 dar. Die Integration von Multimodalität, die Nutzung eines einzigen neuronalen Netzes für alle Datentypen sowie die verbesserten Leistung und Qualität der Ausgaben machen GPT-4o zu einem leistungsfähigen Werkzeug für eine Vielzahl von Anwendungen.

Vergleich der Leistung

Der direkte Vergleich der Leistungsfähigkeit von GPT-4 und GPT-4o zeigt deutliche Unterschiede in mehreren Bereichen. Hier sind die wichtigsten Benchmarks und Testergebnisse, die die Überlegenheit von GPT-4o hervorheben.

Benchmarks und Testergebnisse

OpenAI hat umfangreiche Tests durchgeführt, um die Leistungsfähigkeit von GPT-4o im Vergleich zu GPT-4 zu bewerten. Die Ergebnisse dieser Tests zeigen, dass GPT-4o in den meisten Benchmarks deutlich besser abschneidet:

  • MMLU (Massive Multitask Language Understanding): GPT-4o erreicht eine Punktzahl von 88,7 %, während GPT-4 mit 86,5 % etwas dahinter liegt. Diese Tests bewerten die Fähigkeit der Modelle, eine Vielzahl von Aufgaben über verschiedene Themenbereiche hinweg zu bewältigen.
  • HumanEval: Hier zeigt sich die Stärke von GPT-4o besonders deutlich mit einer Punktzahl von 90,2 %, während GPT-4 mit 83,4 % abschneidet. Dieser Benchmark testet die Fähigkeit der Modelle, menschliche Bewertungen von Texten zu verstehen und zu replizieren.
  • GPQA (General Purpose Question Answering): GPT-4o erzielt 53,6 %, was eine signifikante Verbesserung gegenüber den 35,7 % von GPT-4 darstellt. Dieser Test misst die Fähigkeit der Modelle, auf allgemeine Fragen präzise zu antworten.
  • MATH: Bei mathematischen Aufgaben erreicht GPT-4o eine Punktzahl von 76,6 %, während GPT-4 hier nur 65,4 % erzielt.
  • MGSM (Multi-Genre Sentiment Model): Auch in diesem Bereich übertrifft GPT-4o seinen Vorgänger mit 90,5 % zu 78,3 %. Der MGSM misst die Fähigkeit, mathematische Aufgaben auf Grundschulniveau zu lösen.

Quelle: https://openai.com/index/hello-gpt-4o/

Antwortzeit und Antwortqualität

Eine der auffälligsten Verbesserungen von GPT-4o gegenüber GPT-4 ist die Reaktionsgeschwindigkeit. Während GPT-4 oft für seine längeren Antwortzeiten kritisiert wurde, zeigt GPT-4o hier eine deutlich bessere Performance:

  • Reaktionszeit: GPT-4o generiert Antworten wesentlich schneller als GPT-4. Einem eigenen Test zufolge braucht GPT-4 dreimal so lange für die gleiche Aufgabe. Für einen Text über die Relativitätstheorie für Grundschulkinder erklärt mit 500 Wörtern, benötigte GPT-4 eine Minute und 14 Sekunden während GPT-4o die Aufgabe in nur 24 Sekunden absolvierte.
  • Antwortqualität: Neben der Geschwindigkeit ist auch die Qualität der generierten Antworten höher. GPT-4o liefert präzisere, kohärentere und stilistisch ansprechendere Texte. Dies ist besonders in Bereichen wie Content-Erstellung, Kundenservice und komplexen Frage-Antwort-Szenarien von Vorteil.

Zusammengefasst zeigt sich, dass GPT-4o nicht nur schneller, sondern auch qualitativ besser ist als GPT-4. Die umfangreichen Benchmarks und Tests belegen, dass GPT-4o in nahezu allen getesteten Bereichen überlegen ist und damit eine hervorragende Wahl für anspruchsvolle Anwendungen darstellt.

Mehrsprachige Fähigkeiten

Ein weiterer Bereich, in dem GPT-4o gegenüber GPT-4 herausragt, sind die mehrsprachigen Fähigkeiten. Die Fähigkeit, qualitativ hochwertige Ausgaben in verschiedenen Sprachen zu erzeugen, ist besonders wichtig für globale Anwendungen und internationale Nutzer.

Vergleich der Sprachverarbeitung

GPT-4 war bereits in der Lage, Texte in mehreren Sprachen zu verarbeiten, doch GPT-4o hebt diese Fähigkeit auf ein neues Niveau. Das neue Modell wurde darauf trainiert, nicht nur englische, sondern auch eine Vielzahl von nicht-englischen Sprachen präzise und effizient zu verarbeiten. Dies bedeutet, dass GPT-4o in der Lage ist, hochqualitative Texte in Sprachen wie Chinesisch, Italienisch, Portugiesisch, Afrikaans und Javanisch zu generieren.

Leistungen bei nicht-englischen Sprachen

Die verbesserte Leistung von GPT-4o bei nicht-englischen Aufgaben zeigt sich in mehreren Tests und Benchmarks. Das Modell wurde speziell darauf trainiert, bei Aufgaben in verschiedenen Sprachen hohe Präzision und Kohärenz zu liefern. Beispielsweise erzielt GPT-4o in Tests zur Textverarbeitung in afrikanischen und asiatischen Sprachen signifikant bessere Ergebnisse als GPT-4. Diese verbesserten Fähigkeiten machen GPT-4o zu einem äußerst wertvollen Werkzeug für multinationale Unternehmen und Organisationen, die in mehreren Sprachräumen tätig sind.

Vorteile bei visuellen Aufgaben

Ein weiterer wichtiger Aspekt, in dem GPT-4o gegenüber GPT-4 herausragt, sind seine Fähigkeiten bei visuellen Aufgaben. Während GPT-4 keine visuellen Daten verarbeiten kann, hat GPT-4o die Fähigkeit, sowohl Text- als auch Bilddaten zu analysieren und zu generieren. Dies bedeutet, dass GPT-4o in der Lage ist, Aufgaben zu bewältigen, die eine Kombination von Text- und Bilddaten erfordern, wie zum Beispiel die Analyse von Bildern mit eingebettetem Text oder die Erstellung von Bildunterschriften.

Zusammengefasst bieten die mehrsprachigen Fähigkeiten von GPT-4o und seine Fähigkeiten zur Verarbeitung visueller Daten erhebliche Vorteile gegenüber GPT-4. Diese Verbesserungen erweitern die Anwendungsbereiche von GPT-4o erheblich und machen es zu einem unverzichtbaren Werkzeug für internationale und multimediale Anwendungen.

Einsatz und Zugang für Nutzer

Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und der einfache Zugang zu GPT-4o sind weitere Faktoren, die das Modell besonders attraktiv machen. OpenAI hat dafür gesorgt, dass sowohl Free- als auch Plus-Nutzer von den Vorteilen dieses leistungsstarken Modells profitieren können.

Nutzung in ChatGPT und über ZenoChat

Eine der Hauptplattformen, über die GPT-4o zugänglich ist, ist ChatGPT. Nutzer mit einem ChatGPT-Konto können direkt auf das GPT-4o-Modell zugreifen und es für verschiedene Aufgaben nutzen. Besonders interessant ist, dass OpenAI GPT-4o sowohl für Free- als auch für Plus-Nutzer verfügbar gemacht hat. Während Free-Nutzer bereits die grundlegenden Funktionen nutzen können, haben Plus-Nutzer den Vorteil, das Modell intensiver und häufiger zu verwenden.

Ein weiteres leistungsstarkes Tool für den Zugang zu GPT-4o ist ZenoChat, entwickelt von TextCortex. ZenoChat bietet fortschrittliche KI-Funktionen und eine Vielzahl großer Sprachmodelle, einschließlich GPT-4o. Diese Plattform ermöglicht es Nutzern, die Fähigkeiten von GPT-4o optimal zu nutzen und mit anderen großen Sprachmodellen wie Claude 3 Opus und Sophos-2 zu kombinieren.

API-Zugriff und Preismodell

Für Entwickler und Unternehmen, die GPT-4o in ihre eigenen Anwendungen integrieren möchten, bietet OpenAI auch einen API-Zugang. Die Preise für die Nutzung der GPT-4o-API sind im Vergleich zu früheren Modellen günstiger gestaltet. Während das bisher fortschrittlichste Modell GPT-4T 15 $ pro 1 Million Ausgabe-Token kostete, liegen die Kosten für GPT-4o bei nur 5 $ pro 1 Million Ausgabe-Token. Zudem ist GPT-4o doppelt so schnell wie GPT-4T, was es zu einer kosteneffizienten und leistungsstarken Option macht.

Quelle: (https://openai.com/api/pricing/)

Verfügbarkeit für Free- und Plus-Nutzer

Um sicherzustellen, dass möglichst viele Nutzer von den Verbesserungen profitieren können, hat OpenAI GPT-4o für Free- und Plus-Nutzer zugänglich gemacht. Free-Nutzer können das Modell kostenlos verwenden, allerdings mit begrenzter Nutzung pro Monat. Plus-Nutzer, die ein Abonnement für 20 $ pro Monat abschließen, erhalten einen deutlich erweiterten Zugang und können das Modell fünfmal häufiger nutzen. Dies macht GPT-4o sowohl für Gelegenheitsnutzer als auch für professionelle Anwender attraktiv.

GPT-4o Kosten: Über ChatGPT kann GPT-4o kostenlos verwendet werden, jedoch mit einer begrenzten monatlichen Nutzung.

Zusammengefasst bieten die verschiedenen Zugangsoptionen zu GPT-4o, ob über ChatGPT, ZenoChat oder die API, eine flexible und kosteneffiziente Nutzung für unterschiedliche Anwendungsbereiche. Dies erleichtert es Nutzern, die fortschrittlichen Funktionen von GPT-4o in ihren Alltag oder ihre geschäftlichen Prozesse zu integrieren.

Schulungsdaten und Webzugang

Ein weiterer wesentlicher Unterschied zwischen GPT-4 und GPT-4o betrifft die Schulungsdaten und den Webzugang, der die Aktualität und Relevanz der generierten Inhalte beeinflusst.

Unterschiede in den Trainingsdaten

GPT-4o wurde mit einer umfangreicheren und aktuelleren Datenbasis trainiert als GPT-4. Die Schulungsdaten von GPT-4o umfassen Informationen bis Oktober 2023, was bedeutet, dass das Modell auf einer breiteren und moderneren Wissensbasis aufbaut. Diese umfangreicheren Daten ermöglichen es GPT-4o, präzisere und relevantere Antworten zu liefern, insbesondere in Bereichen, die schnelle Fortschritte und ständige Veränderungen erfahren, wie zum Beispiel Technologie, Wissenschaft und aktuelle Ereignisse.

Kontextfenster und aktuelle Datenverarbeitung

Ein herausragendes Merkmal von GPT-4o ist sein erweitertes Kontextfenster. Das Modell kann mit einem Kontextfenster von 128K arbeiten, was eine deutlich verbesserte Verarbeitung längerer und komplexerer Texte ermöglicht. Im Gegensatz dazu verfügt GPT-4 über ein kleineres Kontextfenster, was seine Fähigkeit, umfangreiche Konversationen oder Dokumente in einem Durchgang zu analysieren, einschränkt.

Webzugang

Einer der wenigen Bereiche, in denen GPT-4 gegenüber GPT-4o überlegen ist, ist der Webzugang. GPT-4 bietet eine Funktion, die es dem Modell ermöglicht, in Echtzeit auf das Internet zuzugreifen, um aktuelle Informationen zu suchen und zu verarbeiten. Dies ist besonders nützlich für Aufgaben, die aktuelle Daten erfordern, wie etwa Marktanalysen, SEO-Optimierungen und Recherchen zu neuesten Entwicklungen.

GPT-4o hingegen hat keinen direkten Webzugang und ist auf die Datenbasis beschränkt, die bis Oktober 2023 aktualisiert wurde. Dies bedeutet, dass GPT-4o zwar auf einer umfassenderen und moderneren Wissensbasis aufbaut, aber keine Echtzeitinformationen abrufen kann. Nutzer, die auf aktuelle Daten angewiesen sind, müssen daher weiterhin auf GPT-4 oder alternative Informationsquellen zurückgreifen.

Anwendungsbeispiele und Einschränkungen

In praktischen Anwendungen bedeutet dies, dass GPT-4o hervorragend für Aufgaben geeignet ist, die eine detaillierte Analyse und Verarbeitung großer Textmengen erfordern, aber weniger optimal für Aufgaben, die Echtzeitinformationen benötigen. Beispiele für geeignete Anwendungsbereiche von GPT-4o sind Content-Erstellung, Übersetzungen, Textanalysen und die Verarbeitung von multimodalen Eingaben.

Zusammengefasst zeigt sich, dass GPT-4o in Bezug auf die Schulungsdaten und das Kontextfenster deutliche Vorteile bietet, während GPT-4 mit seinem Webzugang für Anwendungen, die aktuelle Informationen erfordern, besser geeignet ist. Nutzer sollten je nach Anwendungsfall entscheiden, welches Modell für ihre spezifischen Bedürfnisse am besten geeignet ist.

Fazit

Der Vergleich zwischen GPT-4 und GPT-4o zeigt deutlich, dass OpenAI mit GPT-4o signifikante Fortschritte gemacht hat. Beide Modelle haben ihre Stärken, aber GPT-4o bietet in vielen Bereichen klare Vorteile.

Zusammenfassung der wichtigsten Unterschiede und Vorteile

  • Multimodalität: GPT-4o kann nicht nur Text, sondern auch Bild- und Toneingaben verarbeiten. Dies eröffnet neue Anwendungsmöglichkeiten und erhöht die Vielseitigkeit des Modells erheblich.
  • Leistung und Geschwindigkeit: GPT-4o ist deutlich schneller und liefert präzisere Antworten. Die erhöhte Verarbeitungsgeschwindigkeit und die Fähigkeit, komplexe Anfragen schnell zu bearbeiten, machen es ideal für Echtzeitanwendungen.
  • Qualität der Ausgaben: Die Antworten von GPT-4o sind grammatikalisch korrekter, stilistisch ansprechender und inhaltlich präziser. Dies ist besonders wichtig für Anwendungen, die auf hochwertige Textgenerierung angewiesen sind.
  • Mehrsprachige Fähigkeiten: GPT-4o zeigt herausragende Leistungen bei der Verarbeitung von Texten in mehreren Sprachen und ist daher für globale Anwendungen besser geeignet.
  • Erweiterte Funktionalitäten: Die Fähigkeit von GPT-4o, verschiedene Arten von Eingabedaten gleichzeitig zu verarbeiten, macht es zu einem leistungsfähigen Werkzeug für komplexe Aufgaben und Anwendungen, die mehrere Datentypen erfordern.
  • Nutzerzugang und Kosten: GPT-4o ist für Free- und Plus-Nutzer von ChatGPT zugänglich und bietet eine kosteneffiziente API-Option. Dies erleichtert den Zugang und die Integration in verschiedene Anwendungen.

Empfehlung je nach Anwendungsbereich

Für Nutzer, die eine schnelle und präzise Textverarbeitung benötigen, ist GPT-4o die bessere Wahl. Die Multimodalität und die verbesserten mehrsprachigen Fähigkeiten machen es zu einem vielseitigen Werkzeug für eine Vielzahl von Anwendungen, von Content-Erstellung und Übersetzungen bis hin zu interaktiven Assistenten und komplexen Analysen.

Allerdings bleibt GPT-4 in spezifischen Anwendungsfällen, die Echtzeit-Webzugang erfordern, weiterhin relevant. Für Aufgaben, die aktuelle Daten und Informationen benötigen, wie z.B. Marktanalysen und SEO-Optimierungen, bietet GPT-4 durch seine Webzugangsfunktion einen entscheidenden Vorteil.

Abschließende Gedanken

GPT-4o stellt einen bedeutenden Fortschritt in der Entwicklung von KI-Sprachmodellen dar. Mit seinen erweiterten Funktionen, der höheren Geschwindigkeit und der verbesserten Qualität der Ausgaben setzt es neue Maßstäbe in der KI-Technologie. OpenAI hat mit GPT-4o ein Modell geschaffen, das die Erwartungen übertrifft und die Messlatte für zukünftige Entwicklungen höher legt.

Für Unternehmen und Entwickler, die nach einer leistungsfähigen und vielseitigen KI-Lösung suchen, bietet GPT-4o die ideale Plattform. Es ermöglicht eine breite Palette von Anwendungen und stellt sicher, dass die Nutzer die Vorteile der neuesten Fortschritte in der KI-Technologie voll ausschöpfen können.

Felix Zink
Über den Autor: Felix Zink
Felix Zink vereint bei Rausch Media technisches Geschick mit einem Auge für Design, um Webseiten lebendig und nutzerfreundlich zu gestalten. Auf unserem Blog bietet er Einblicke aus seiner fünfjährigen Erfahrung, die zeigen, wie einfache Lösungen die Online-Welt bereichern können.

Was Sie über Rausch Media wissen sollten? Wir sind ein engagiertes Webdesign-Studio aus dem Saarland, klein genug, um jedes Projekt persönlich zu betreuen und groß genug, um schnell und effektiv maßgeschneiderte Lösungen für Ihre Bedürfnisse zu liefern.

© 2024 Raphael Rausch Media UG (haftungsbeschränkt)